Niamey (SID) - Weltenbummler Gernot Rohr hat einen neuen Job: Der gebürtige Mannheimer übernimmt die Fußball-Nationalmannschaft des Niger. Der 59-Jährige wird schon am Sonntag im Afrika-Cup-Qualifikationsspiel in Guinea erstmals auf der Trainerbank sitzen. Rohr folgt beim 126. der FIFA-Weltrangliste dem Franzosen Rolland Courbis, Einzelheiten des Vertrages wurden nicht bekannt.

Rohr hatte im Februar Co-Gastgeber Gabun beim Afrika-Cup ins Viertelfinale geführt, anschließend war sein Vertrag nicht verlängert worden. Zuvor hatte der Fußball-Reisende unter anderem die französischen Erstligisten Nantes und Nizza, Young Boys Bern aus der Schweiz und den tunesischen Klub Etoile Sahel trainiert. Größter Erfolg war der Einzug in das Endspiel des UEFA-Pokals 1996 mit Girondins Bordeaux, das gegen Bayern München mit 1:3 verloren ging.