Moskau (AFP) Der regierungskritische russische Medienzar Alexander Lebedew ist wegen Rowdytums und Körperverletzung angeklagt worden. Wie das zuständige Untersuchungskomitee am Mittwoch mitteilte, muss sich der Milliardär dafür verantworten, den Unternehmer Sergej Polanski während einer TV-Show angegriffen und verletzt zu haben. Der Vorfall liegt bereits über ein Jahr zurück. Sollte Lebedew wegen Rowdytums schuldig gesprochen werden, drohen ihm bis zu fünf Jahre Haft, auf Körperverletzung stehen maximal zwei Jahre.