Los Angeles (dpa) - Ein Brandstifter in den USA soll für seine Taten hingerichtet werden. Eine Jury im Bezirk San Bernardino habe die Todesstrafe für den 31-Jährigen ausgesprochen, berichtete die «Los Angeles Times». Der Mann hatte 2003 in Südkalifornien einen schweren Waldbrand verursacht, fünf Mensch starben. Bereits im August waren die Geschworenen zu dem Urteil gekommen, dass Rickie Lee Fowler die Flammen absichtlich legte, als er an einem windigen und heißen Tag eine brennende Fackel ins trockene Gebüsch warf.