Sinsheim (dpa) - Fußball-Bundesligist 1899 Hoffenheim will trotz des schweren Autounfalls von Mittelfeldspieler Boris Vukcevic morgen zum Heimspiel gegen den FC Augsburg antreten. Die Mannschaft habe sich dafür ausgesprochen, zu spielen, erklärte der Club. Das gelte aber vorbehaltlich einer neuen Entwicklung. Der 22 Jahre alte Vukcevic hatte auf dem Weg zum Training bei dem Unfall lebensgefährliche Kopfverletzungen erlitten und liegt nach einer Notoperation im künstlichen Koma.