Berlin (dpa) - In die Verhandlungen über die Suche nach einem Atommüll-Endlager kommt nach fast einem Jahr Bewegung. Mitte Oktober will Bundesumweltminister Peter Altmaier Ministerpräsidenten der Länder und Vertreter der Bundestagsfraktionen zu einem Spitzengespräch laden. Das sagte er der «Süddeutschen Zeitung». Er gehe davon aus, dass es inzwischen überall Bereitschaft zur Bewegung gebe. Gesucht wird ein neues Verfahren - um bundesweit nach Alternativen zum umstrittenen Salzstock Gorleben zu suchen.