Berlin (dpa) - Die Bundesanwaltschaft wird einem Zeitungsbericht zufolge voraussichtlich Ende November Anklage gegen die Beschuldigten des Nationalsozialistischen Untergrunds erheben. Das berichtet der «Kölner Stadt-Anzeiger» unter Berufung auf Mitglieder des NSU-Untersuchungsausschusses. Die Zwickauer Terrorzelle - bestehend aus den Jenaer Neonazis Uwe Mundlos, Uwe Böhnhardt und Zschäpe - soll für zehn Morde verantwortlich sein. Mundlos und Böhnhardt sind tot. Derzeit ermittelt die Bundesanwaltschaft insgesamt gegen 13 Verdächtige aus dem Umfeld der Terrorgruppe.