Mogadischu (AFP) Nach einem Angriff der kenianischen Armee auf die letzte Hochburg der radikalislamischen Shebab-Miliz in Somalia haben deren Kämpfer die Hafenstadt Kismayo nach eigenen Angaben verlassen. In der Nacht zum Samstag sei "ein taktischer Rückzug" erfolgt, sagte ein Vertreter der Miliz der Nachrichtenagentur AFP. Demnach war der Abzug für Mitternacht angeordnet.