Berlin (dpa) - Mit markigen Worten versetzt Peer Steinbrück die SPD in den Wahlkampfmodus. Alle Minister der Regierung Merkel seien nur noch ein Jahr im Amt, verkündet er beim ersten Auftritt nach der Entscheidung über seine Kanzlerkandidatur. Doch die Aussichten sind bisher trüb. Führende SPD-Vertreter versuchten am Wochenende, Debatten über eine große Koalition oder ein Ampel-Bündnis mit Grünen und FDP nach der Bundestagswahl 2013 im Keim zu ersticken.

Steinbrück-Papier zur Bankenbändigung

Vita Steinbrück

Elefantenrunde 2005 mit Schröder