Turin (SID) - Der italienische Fußball-Nationalspieler Leonardo Bonucci von Juventus Turin hat einen bewaffneten Räuber zur Flucht gezwungen. Bonucci war am Donnerstag mit seiner Frau und seinem Kleinkind bei einem Autohändler in Turin und wollte einen Ferrari kaufen. Als Bonucci das Geschäft verließ, bedrohte der maskierte Mann den Fußballer mit einer Pistole und verlangt dessen Uhr.

Laut einem Bericht der "Gazzetta dello Sport" vom Samstag schlug der Fußball-Profi den Räuber nieder und jagte ihn, ehe dieser mit einem Motorroller flüchtete. Nachdem der Täter entkommen war, erstattete Bonucci Anzeige bei der Polizei.