Madrid (dpa) - Vier Tage vor dem Champions-League-Duell mit Borussia Dortmund hat Real Madrid die Pflichtaufgabe gegen Celta Vigo ohne Probleme gelöst.

Mit dem deutschen Fußball-Nationalspieler Mesut Özil in der Startelf feierten die Königlichen in der spanischen Primera División beim 2:0 (1:0) den dritten Ligaheimsieg in Serie. Zumindest vorübergehend schob sich das schlecht in die Saison gestartete Real auf den vierten Tabellenplatz.

Der Argentinier Gonzalo Higuaín sorgte mit einer Bogenlampe von der Strafraumgrenze nach elf Minuten für die frühe Führung. Cristiano Ronaldo (67.) entschied die Partie endgültig mit einem sicher verwandelten Elfmeter. Özil, der vor dem Strafstoß gefoult worden war, wurde fünf Minuten später für José Callejon ausgewechselt. Der angeschlagene Sami Khedira wurde für das Spiel am Mittwoch bei Dortmund geschont.