1. FC Köln feiert Sieg nach 0:2-Rückstand in Regensburg

Regensburg (dpa) - Der 1. FC Köln hat mit einem tollen Endspurt noch einen 0:2-Rückstand bei Jahn Regensburg gedreht und den dritten Saisonsieg in der 2. Fußball-Bundesliga gefeiert. Die Mannschaft von Trainer Holger Stanislawski erkämpfte sich am Samstag beim bayerischen Zweitliga-Neuling einen knappen 3:2 (0:1)-Erfolg. Anthony Ujah (87. Minute), Dominic Maroh (90.) und Sascha Bigalke (90.+3) erzielten die Treffer für die Kölner bei der Aufholjagd. Jim-Patrick Müller (5.) und Christian Rahn (67./Foulelfmeter) hatten die Regensburger zunächst in Führung gebracht. Spitzenreiter Eintracht Braunschweig gewann bei Dynamo Dresden mit 2:0 (1:0).

Grippe: Erkrankter Löw sagt «Sportstudio»-Besuch ab

Frankfurt/Main (dpa) - Bundestrainer Joachim Löw hat seinen für den Samstagabend geplanten Besuch im ZDF-«Sportstudio» wegen einer Erkrankung kurzfristig absagen müssen. Der 52-Jährige sei «mit einer fiebrigen Grippe ans Bett gefesselt», teilte der Deutsche Fußball- Bund (DFB) am Samstag auf seiner Internetseite mit. Löw wollte sich nach Verbandsangaben im Gespräch mit Moderator Michael Steinbrecher den Fragen zur aktuellen Situation der Nationalelf nach dem turbulenten 4:4 im WM-Qualifikationsspiel gegen Schweden stellen, das immer noch für aufgeregte Diskussionen sorgt.

Großer Erfolg für Anne Haug: Triathletin wird WM-Zweite

Auckland (dpa) - Anne Haug hat als erste deutsche Triathletin eine WM-Medaille über die olympische Distanz gewonnen. Mit ihrem Sieg beim Finale der World Championship Series im neuseeländischen Auckland sicherte sich die Münchnerin am Samstag Silber in der Gesamtwertung. Es war der erste deutsche Erfolg in einem Frauen-Rennen seit Einführung der WM-Serie 2009. Weltmeisterin wurde die Schwedin Lisa Norden. Der Olympia-Zweiten reichte ein vierter Platz im achten und letzten WM-Lauf des Jahres. Die Australierin Erin Densham, die bis zum Finale die Gesamtwertung anführte, gab wegen eines Infekts auf.

Boll hält Medaillenkurs - Mit 4:2-Sieg ins EM-Viertelfinale

Herning (dpa) - Titelverteidiger Timo Boll steuert bei den Tischtennis-Europameisterschaften weiterhin eine Medaille an. Der Rekord-Europameister gewann am Samstag in Herning auch sein drittes Einzel und qualifizierte sich damit für das Viertelfinale gegen Andrej Gacina aus Kroatien. Beim 4:2-Sieg gegen den Polen Daniel Gorak hatte der Top-Favorit aber einige Mühe mit der Nummer 101 der Weltrangliste. Von den vier deutschen Damen schaffte nur Kristin Silbereisen aus Kroppach den Sprung unter die besten Acht.

Dritter im Qualifikationstraining: Cortese auf Weg zum WM-Titel

Sepang (dpa) - Sandro Cortese hat sich im Kampf um den Motorrad-WM-Titel der Moto3-Klasse eine hervorragende Ausgangsposition für das womöglich entscheidende Rennen erarbeitet. Der Berkheimer fuhr am Samstag im Qualifikationstraining zum Großen Preis von Malaysia in Sepang auf Rang drei und startet damit aus der ersten Reihe. Vor ihm platzierten sich lediglich sein KTM-Teamkollege Zulfami Khairuddin aus Malaysia und Jonas Folger aus Schwindegg. Corteses einziger Konkurrent um den Titel, Luis Salom, wurde Fünfter. Der Spanier muss jedoch von Position zehn aus starten, da er beim Grand Prix von Japan einen Unfall verursachte und von der Jury bestraft wurde.

Ex-Davis-Cup-Profi Waske beendet Tennis-Karriere

Wien (dpa) - Tennisprofi Alexander Waske hat seine Karriere nach dem Aus im Doppel beim ATP-Turnier in Wien beendet. Der 37 Jahre alte frühere Davis-Cup-Spieler hatte den Schritt bereits nach den US Open angekündigt. Waske verlor am Freitagabend an der Seite des Serben Janko Tipsarevic 7:6 (7:4), 4:6, 8:10 gegen die Österreicher Jürgen Melzer und Alexander Peya und erhielt zum Abschied eine Sachertorte.

DTM: Paffett vor Spengler - Pole Position für Farfus in Hockenheim

Hockenheim (dpa) - Der Gesamtführende Gary Paffett hat sich beim Titel-Dreikampf im Deutschen Tourenwagen Masters die beste Ausgangsposition für das letzte Rennen gesichert. Der Mercedes-Pilot fuhr im DTM-Qualifying am Samstag in Hockenheim auf Rang zwei und musste sich nur Augusto Farfus im BMW geschlagen geben. Der Brasilianer holte sich in 1:34,140 Minuten die zweite Pole Position in Serie. Paffett-Verfolger Bruno Spengler wurde Dritter und muss am Sonntag (14.03 Uhr/ARD) aus der zweiten Reihe starten. «Ich bin direkt hinter ihm und in der besten Position um ihn zu überholen», sagte Spengler. Jamie Green (Mercedes) kam nur auf Rang zehn.

Steffen und Biedermann schwimmen locker in Weltcup-Endläufe

Berlin (dpa) - Paul Biedermann und Britta Steffen haben problemlos die Endläufe beim Kurzbahn-Weltcup in Berlin erreicht. Weltrekordler Biedermann schwamm am Samstag über die 400 Meter Freistil in 3:47,04 Minuten als Vorlaufschnellster ins Finale am Nachmittag (ab 15.30 Uhr). «Trainiert habe ich noch nicht so viel, aber man kann auf der Kurzbahn viel kaschieren. Zu Hause möchte man schon glänzen», sagte Biedermann. Steffen kam über 50 Meter Freistil in 24,77 Sekunden auf Vorlauf-Platz zwei, elf Hundertstelsekunden hinter der Niederländerin Inge Dekker. «Das war ganz okay für den Vorlauf», erklärte sie.