Herning (SID) - Dimitrij Ovtcharov hat bei der Tischtennis-EM im dänischen Herning seinen ersten Titel verpasst. Der Olympiadritte von London verlor an der Seite des weißrussischen Routiniers Wladimir Samsonow im Halbfinale gegen die späteren Europameister Robert Gardos/Daniel Habesohn (Österreich) 2:4. Das Duo vom russischen Champions-League-Sieger Fakel Orenburg muss sich mit der Bronzemedaille trösten. Silber ging an die Schweden Kristian und Mattias Karlsson.

Für den 24-jährigen Ovtcharov ist es nach Einzel-Bronze 2007 und fünf Mannschaftstiteln die erste Doppel-Medaille bei einer Europameisterschaft. Der zwölf Jahre ältere Samsonow bekommt bereits zum dritten Mal Edelmetall an der Seite eines deutschen Spielers verliehen. 1998 gewann der Weißrusse gemeinsam mit dem heutigen Bundestrainer Jörg Roßkopf Gold, vier Jahre zuvor hatte er mit Christian Dreher Bronze geholt.

Ebenfalls Bronze gewannen Kristin Silbereisen/Jiaduo Wu (Kroppach), die sich im Halbfinale den späteren Europameisterinnen Elizabeta Samara/Daniela Dodean (Rumänien) 3:4 geschlagen geben mussten. Bei der EM in Herning wird der dritte Platz nicht ausgespielt. Silber holten Georgina Pota/Krisztina Toth (Ungarn).