Offenbach (dpa) - Ein Hauch von Sommer: Der Oktober zeigt sich auch in den kommenden Tagen meist von seiner goldenen Seite. Zwar verzieht sich der Nebel mancherorts nicht immer ganz so rasch. Doch insgesamt lädt das Wetter durchaus ein, möglichst viel Zeit bei einem Spaziergang im Freien zu verbringen.

Der Sonntag wird in weiten Teilen Deutschlands freundlich und mit Höchstwerten zwischen 15 und 21 Grad recht angenehm, teilte der Deutsche Wetterdienst (DWD) mit. Nur im Norden und Nordwesten ist es stärker bewölkt. Zur Nordseeküste hin ist vereinzelt etwas Regen möglich.

Am Montag hält sich im Osten und Süden Deutschlands der Nebel etwas länger. Überall sonst kämpft sich die Sonne schneller durch und erwärmt die Luft wiederum auf bis zu 21 Grad entlang des Rheins. In Gebieten mit zähen Nebelbänken wird es mit 10 Grad allerdings bedeutend kälter. Überwiegend freundlich wird es dann am Dienstag, nur im Südosten und in den Flussniederungen kann sich der Nebel auch bis in den Nachmittag hinein halten. Von Nordost bis Südwest liegen die Temperaturen bei 12 bis 18 Grad.