Berlin (dpa) - In das Ringen um eine Grundgesetzänderung im Bildungsbereich kommt Bewegung. Die Wissenschaftsminister von Bund und Ländern vereinbarten bei einem Treffen, Schritte hin zu einem stärkeren Engagement des Bundes im Schulbereich zu prüfen. Zur Debatte stehe eine Beteiligung des Bundes am gemeinsamen Unterricht von behinderten und nicht-behinderten Kindern, sagte ein Sprecher des Bundesbildungsministeriums der Nachrichtenagentur dpa. Auch ein Engagement bei Ganztagsschulen solle geprüft werden.