Neu-Delhi (SID) - Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel hat seine derzeit bestechende Form auch zum Auftakt des viertletzten Rennwochenendes 2012 unter Beweis gestellt. Der 25-Jährige, der durch drei Siege in Folge die WM-Führung übernommen hat, erzielte am Freitag in beiden Trainingseinheiten in Indien die Bestzeit. Somit gelang dem Red-Bull-Piloten eine glänzende Generalprobe für das Qualifying am Samstag (10.30 Uhr MESZ/RTL und Sky).

Vettels Titelrivale Fernando Alonso (Ferrari) belegte mit mehr als einer halben Sekunde Rückstand auf den Titelverteidiger Rang drei hinter dem Australier Mark Webber im zweiten Red Bull. Nico Rosberg folgte im Mercedes direkt dahinter auf Rang vier, Rekordchampion Michael Schumacher kam im zweiten Silberpfeil nur auf den 13. Platz.

Nico Hülkenberg belegte zum Auftakt des Heimrennens seines Teams Force India nach Rang sechs und sieben in den vorherigen beiden Rennen Platz acht. Marussia-Pilot Timo Glock blieb nur der 24. Rang unter 27 am Freitag eingesetzten Fahrern.