Istanbul (dpa) - Nach der bislang besten Saison ihrer Karriere bleibt Angelique Kerber nur wenig Zeit zum Verschnaufen. «Es ist geplant, dass ich am 14. oder 15. November wieder mit dem Training beginne», sagte die 24-Jährige in Istanbul.

Im Anschluss an die nicht einmal drei Wochen lange Pause will sich die Kielerin, die 2012 insgesamt 82 Matches bestritt, dann zunächst in Polen auf das neue Tennis-Jahr vorbereiten. Danach steht entweder ein Trainingsblock in Kiel oder zusammen mit Andrea Petkovic in Offenbach auf dem Programm. Ihr erster Turnierstart ist dann Anfang Januar in Brisbane geplant.

Trotz des vorzeitigen Ausscheidens bei ihrem WM-Debüt zog die deutsche Nummer eins ein «absolut positives» Saisonfazit. Die Erfolge gelte es nun zu wiederholen. «2013 wird eine Art Bestätigungsjahr für mich», sagte Kerber, derzeit Nummer fünf der Welt.

Angst, der nun zwangsläufig gestiegenen Erwartungshaltung nicht gerecht werden zu können, hat sie keine. «Nein, überhaupt nicht. Ich denke, ich habe auch hier bewiesen, dass ich zurecht unter den Top 10 stehe», sagte die Schleswig-Holsteinerin. 2012 gewann sie zwei Turniere und erreichte in Wimbledon zum zweiten Mal das Halbfinale bei einem Grand-Slam-Turnier.