Mailand (AFP) Der Chef des italienischen Autobauers Fiat hat Berichte über aktuelle Gespräche mit den Konzernen Peugeot Citroën und Opel über eine mögliche Zusammenarbeit zurückgewiesen. Es sei bekannt, dass er zwischen 2008 und 2009 Gespräche mit der Bundesregierung und dem Opel-Mutterkonzern General Motors (GM) über eine mögliche Zusammenarbeit geführt habe, seitdem sei diesbezüglich aber nichts geschehen, sagte Sergio Marchionne am Dienstag.