Istanbul (AFP) Die staatliche türkische Religionsbehörde hat den Gesetzentwurf der Bundesregierung zur Regelung der Beschneidung begrüßt. Der Chef der Religionsbehörde, Mehmet Görmez, würdigte in einem Gespräch mit Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger (FDP) am Dienstag in Ankara das Engagement der Ministerin in dieser Frage, wie aus Teilnehmerkreisen verlautete. Mit der Neuregelung soll sichergestellt werden, dass die Beschneidung von Kleinkindern in jüdischen und muslimischen Gemeinden straffrei bleibt.