Paris (AFP) Weil sie Fotos des früheren IWF-Chefs Dominique Strauss-Kahn mit seiner angeblichen neuen Freundin veröffentlichten, müssen zwei französische Magazine insgesamt 38.000 Euro Schadenersatz zahlen. Ein Gericht in Paris verurteilte das Klatschblatt "VSD" dazu, Strauss-Kahn 8000 Euro und Myriam L'Aouffir 15.000 Euro zu überweisen. Das Magazin "Closer", das Mitte September auch als erstes Oben-Ohne-Fotos von Prinz Williams Ehefrau Kate veröffentlichte, muss 5000 und 10.000 Euro zahlen.