Washington (AFP) Wegen des Wirbelsturms "Sandy" hat US-Präsident Barack Obama auch seine Wahlkampftermine am Mittwoch abgesagt. "Der Präsident wird in Washington bleiben, um den Umgang mit dem Hurrikan zu überwachen", teilte Regierungssprecher Jay Carney am Dienstag mit. Obama wolle sicherstellen, dass "weiter alle Ressourcen" der Bundesebene zur Unterstützung der Bundesstaaten und der örtlichen Behörden zur Verfügung gestellt würden. Bei einer Telefonkonferenz zur Koordinierung der Katastrophenschutzmaßnahmen drückte Obama den Angehörigen der Sturmopfer sein Mitgefühl aus.