WahlenPräsidentenwahl in Slowenien

Belgrad (dpa) - In Slowenien hat am frühen Sonntagmorgen die Präsidentenwahl begonnen. Rund 1,6 Millionen Wähler können bis 19 Uhr ihre Stimme abgeben. Der amtierende Staatspräsident Danilo Türk liegt in den Umfragen vorne.

Der 60-Jährige ist Kandidat des linken Lagers. Da er die absolute Mehrheit der abgegeben Stimmen wohl nicht erreichen wird, kommt es am 2. Dezember wahrscheinlich zu einer Stichwahl unter den beiden Bestplatzierten. Die slowenische Verfassung weist dem Präsidenten rein repräsentative Pflichten zu.

Anzeige

In den Umfragen an zweiter Stelle liegt ein weiterer Links-Kandidat, der einstige sozialdemokratische Partei- und Regierungschef Borut Pahor (49). Platz drei könnte danach der 50 Jahre alte Europaabgeordnete Milan Zver als Vertreter der amtierenden Mitte-Rechts-Regierung belegen.

Präsidialamt

SDS

Sozialdemokraten

Zur Startseite
 
  • Quelle dpa