Karlsruhe (AFP) Vermieter dürfen Eigenleistungen oder Leistungen durch eigene Mitarbeiter nach "fiktiven Kosten" an die Mieter weitergeben. In die Betriebskostenabrechnung dürfen sie den Betrag einrechnen, den eine externe Firma verlangt hätte, wie am Mittwoch der Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe entschied. (Az: VIII ZR 41/12)