EUKrawalle bei europaweiten Protesten gegen Sparpolitik

Madrid (dpa) - Europaweit haben die Menschen gegen die Sparpolitik in der Euro-Krise protestiert. Bei Aktionen in Spanien und Italien gerieten Demonstranten dabei mit der Polizei aneinander. Flaschen und Sprengsätze flogen, die Polizei setzte teilweise Schlagstöcke ein. Allein in Spanien wurden mehr als 40 Menschen verletzt, etwa die Hälfte davon Polizisten. Millionen Menschen hatten die Arbeit niedergelegt. In Spanien und Portugal legte ein Generalstreik fast alles lahm, in Belgien streikten die Eisenbahner.

Zur Startseite
 
  • Quelle dpa