Karlsruhe (dpa) - Wurde der FDP-Politikerin Silvana Koch-Mehrin zu Unrecht der Doktortitel gestrichen? Das Verwaltungsgericht Karlsruhe verhandelt heute über die Klage der Europaparlamentarierin. Die Universität Heidelberg hatte ihr im Juni 2011 den Titel aberkannt.

Ihre Dissertation über eine historische Währungsunion bestehe «in substanziellen Teilen aus Plagiaten», hieß es zur Begründung. Koch-Mehrin wendet sich gegen die Plagiatsvorwürfe und macht zudem Verfahrensfehler geltend. Die Politikerin hatte wegen der Vorwürfe ihre Posten als Vorsitzende der FDP-Delegation im Europaparlament und als Parlaments-Vizepräsidentin niedergelegt.

Pressemitteilung Verwaltungsgericht Karlsruhe

Erklärung Uni Heidelberg vom 9.12.2011