Brüssel (AFP) Unter dem festgefahrenen Streit um den EU-Haushalt leiden nun auch Arbeitslose in mehreren EU-Ländern. Weil im EU-Haushalt für das laufende Jahr weiter ein Loch von neun Milliarden Euro klafft, musste der Haushaltsausschuss des Europaparlaments die Entscheidung über die Freigabe von knapp 25 Millionen Euro für entlassene Arbeitnehmer in sieben Ländern vertagen, wie der Ausschuss am Donnerstag in Brüssel mitteilte.