FußballHertha BSC unterstützt Tochter von Alex Alves

Berlin (SID) - Fußball-Zweitligist Hertha BSC wird nach dem Tod des ehemaligen Stürmers Alex Alves dessen 13 Jahre alte Tochter Alexandra unterstützen. Das gab der Berliner Klub am Donnerstag bekannt. Die Geschäftsführung beschloss, dass Hertha für das Mädchen eine Ausbildungsversicherung auflegt.

"Es ist klar, dass wir dem Mädchen helfen wollen", sagte Michael Preetz, Geschäftsführer Sport und ehemaliger Spielerkollege von Alex Alves. "Wir werden für Alexandra eine Ausbildungsversicherung auflegen, damit sie später einmal, wenn sie volljährig ist, bei der Wahl ihrer Ausbildung davon profitieren kann. Es ist uns wichtig, gerade für die Tochter zu sorgen."

Anzeige

Auch die Spenden, die bisher auf dem Konto 'Herthaner helfen Alex' eingegangen sind, fließen in diese Ausbildungsversicherung mit ein. "Ich glaube, dass das auch im Sinne von Alex Alves wäre, dass wir seiner Tochter helfen", sagte Preetz.

Der Brasilianer Alex Alves war am Mittwoch im Alter von nur 37 Jahren an den folgen einer Leukämie-Erkrankung gestorben.

Zur Startseite
 
  • Quelle sid