London (AFP) In Großbritannien sind am Donnerstag die ersten Polizei- und Verbrechensbeauftragten gewählt worden. Die für einen Zeitraum von vier Jahren gewählten Beauftragten haben Mitspracherecht bei Haushalt und Prioritätensetzung bis hin zur Entlassung ihrer Polizeipräsidenten. Die Wahlen fanden in ganz England und Wales mit Ausnahme Londons statt. Sie stellen die größte Veränderung im Polizeiapparat seit einem halben Jahrhundert dar, dennoch rechneten Umfrageinstitute mit einer äußerst niedrigen Wahlbeteiligung.