Washington (AFP) Im Zusammenhang mit der Ölpest im Golf von Mexiko vor zweieinhalb Jahren hat die US-Justiz gegen drei Verantwortliche des britischen Energiekonzerns BP Anklage erhoben. Zwei der Angeklagten waren für BP in leitender Funktion auf der havarierten Bohrinsel "Deepwater Horizon" im Einsatz, wie das US-Justizministerium am Donnerstag mitteilte. Trotz Warnungen über Probleme mit der Ölquelle hätten beide Männer nicht angemessen gehandelt, um die Explosion zu verhindern. Sie müssen sich unter anderem wegen Totschlags, grober Fahrlässigkeit und Umweltvergehen verantworten.