Frankfurt (dpa) - Rückschlag für die Bemühungen um eine Beilegung der Schuldenkrise: Frankreich besitzt bei der Ratingagentur Moody's keine Topbonität mehr. Moody's stufte die Kreditwürdigkeit des Euro-Landes um eine Note von «Aaa» auf «Aa1» herab. Der Ausblick bleibt negativ, damit droht eine weitere Abstufung. Moody's begründete den Schritt damit, dass Frankreichs langfristige wirtschaftliche Wachstumsaussichten sich eingetrübt hätten. Auch das deutsche Spitzenrating steht bei Moody's unter Beobachtung.