Jerusalem (dpa) - Der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanjahu hat am Montagabend seine engsten Minister zu einer Dringlichkeitssitzung versammelt. Israelische Medien berichteten, die insgesamt neun Minister sollten über den Fortgang der Militäroperation im Gazastreifen und eine mögliche Waffenruhe beraten.

Palästinensische Medien berichteten unterdessen, bei israelischen Angriffen im nördlichen Gazastreifen seien ein Vater und zwei Kinder im Alter von zwei und vier Jahren getötet worden. Bei dem Angriff in Beit Lahia seien zudem 13 Menschen verletzt worden.

Damit stieg die Zahl der seit vergangenen Mittwoch getöteten Palästinenser auf 107, wie das Hamas-Gesundheitsministerium in Gaza berichtete.