Berlin (dpa) - In die Wohnung von Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble in Berlin ist eingebrochen worden. Das für Personenschutz zuständige Bundeskriminalamt bestätigte den Vorfall von Anfang November, wollte aber keine Details nennen. Die «Berliner Morgenpost» berichtete, Schäuble sei zu dem Zeitpunkt nicht zu Hause gewesen. Es seien persönliche Gegenstände und ein Mobiltelefon gestohlen worden.