Moskau (AFP) Einer der herausragenden russischen Science-Fiction-Autoren, Boris Strugazki, ist im Alter von 79 Jahren gestorben. Dies teilte seine Stiftung am Montag auf ihrer Webseite mit. Strugazki gehörte zusammen mit seinem älteren Bruder Arkadi zu den ersten Science-Fiction-Autoren der Sowjetunion. Sie veröffentlichten zahlreiche zutiefst philosophische Werke, die auch die Absurdität des sowjetischen Alltag beleuchteten. Am bekanntesten wurde im Westen ihr mehrfach zensierter Roman "Picknick am Wegesrand", der dem Regisseur Andrej Tarkowski als Vorlage zum Film "Stalker" diente.