DeutschlandGewerkschaftsverbände beschweren sich bei Bundesregierung über DHL

Genf (AFP) Zwei internationale Gewerkschaftsverbände haben sich bei der Bundesregierung über die mutmaßliche Unterdrückung von gewerkschaftlichem Engagement beim Paketdienst DHL beschwert. Der zur Deutschen Post gehörende Logistikkonzern verhindere an all seinen Standorten weltweit, dass sich Beschäftigte gewerkschaftlich organisierten, erklärte die Vize-Generalsekretärin der UNI Global Union, Christy Hoffman, am Mittwoch. Deshalb habe sich die UNI Global Union mit dem Internationalen Verband der Transportangestellten (ITF) an die Bundesregierung gewandt.

Zur Startseite
 
  • Quelle afp