Berlin (AFP) Der Weg für die Markttransparenzstelle für Treibstoffpreise ist frei. Nach dem Bundestag billigte am Freitag abschließend auch der Bundesrat in Berlin das entsprechende Gesetz. Die beim Bundeskartellamt angesiedelte Stelle soll die Preise an Tankstellen erfassen, die dann auch auf speziellen Vergleichsseiten im Internet oder Smartphone-Apps veröffentlicht werden sollen. Autofahrer soll damit bei der Suche nach billigen Anbietern geholfen werden. Zugleich sollen die Daten dem Kartellamt ermöglichen, eventuelle verbotene Preis-Absprachen aufzuspüren.