London (AFP) Eine bei einer toten Brieftaube gefundene verschlüsselte Botschaft aus dem Zweiten Weltkrieg sorgt bei Großbritanniens oberstem Abhördienst GCHQ für einiges Kopfzerbrechen. GCHQ-Experten könnten den Code einfach nicht knacken, sagte ein Historiker des Abhördienstes am Freitag dem britischen Sender BBC. Er erhoffe sich nun von der Öffentlichkeit Hinweise zu der rund 70 Jahre alten Botschaft.