Brüssel (AFP) Die Einführung der neuen internationalen Kapitalregeln für Banken in der EU zu Jahresbeginn steht auf der Kippe. "Es wird eine leichte Verzögerung geben angesichts der juristischen Arbeit, die nach einem Abschluss der Verhandlungen noch erledigt werden muss", teilte der Sprecher von EU-Finanzmarktkommissar Michel Barnier am Dienstag in Brüssel mit. Angaben zu einem möglichen Zeitplan für die Einführung der sogenannten Basel-III-Regeln machte er nicht.