Großbritannien18 Verletzte bei Auseinandersetzungen um britische Flagge in Belfast

Belfast (AFP) In der nordirischen Hauptstadt Belfast hat ein Beschluss des Stadtrates, die britische Flagge nicht mehr durchgehend über dem Rathaus wehen zu lassen, zu Auseinandersetzungen mit 18 Verletzten geführt. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, strömten in der Nacht rund eintausend Demonstranten in der Innenstadt zusammen, um ihrem Unmut über die Entscheidung des Stadtrates freien Lauf zu lassen. Bei den Auseinandersetzungen seien 15 Polizisten, zwei Wachleute und ein Fotograf verletzt worden, hieß es. Drei mutmaßliche Gewalttäter im Alter von 17, 18 und 22 Jahren wurden festgenommen.

Zur Startseite
 
  • Quelle afp