München (dpa) - Die erneuten Lieferverzögerungen bei ICE-Zügen an die Deutsche Bahn kosten Siemens der «Financial Times Deutschland» zufolge eine Menge Geld. Allein im laufenden Quartal des jüngst begonnenen Geschäftsjahres liegen die Belastungen laut Zeitung bei 60 bis 100 Millionen Euro.

Siemens wollte den Bericht am Donnerstag nicht kommentieren. In den kommenden Quartalen könnten die Kosten weiter steigen, berichtet das Blatt unter Berufung auf Unternehmenskreise. Vor zwei Wochen hatte Siemens die Lieferung der 16 Züge wegen Softwareproblemen auf unbestimmte Zeit verschoben. Ursprünglich sollten die Züge bereits 2011 ausgeliefert werden.