Brüssel (AFP) Deutsche Unternehmen stecken in Europa das meiste Geld in Forschung und Entwicklung. Volkswagen ist einer Studie zufolge Spitzenreiter in der EU, unter den zehn Bestplatzierten sind auch Daimler, Siemens, Bosch und BMW, wie die EU-Kommission am Donnerstag in Brüssel mitteilte. Demnach gab der Wolfsburger VW-Konzern im vergangenen Jahr 7,2 Milliarden Euro für Innovationen aus. Bei Daimler waren es demnach rund 5,6 Milliarden Euro, bei BMW etwa 3,4 Milliarden Euro.