Wiesbaden (AFP) Herz-Kreislauferkrankungen sind weiterhin die häufigste Todesursache in Deutschland. Im vergangenen Jahr wurden 40,2 Prozent aller Sterbefälle dadurch verursacht, wie das Statistische Bundesamt am Donnerstag in Wiesbaden mitteilte. Zweithäufigste Todesursache waren Krebserkrankungen mit einem Anteil von rund einem Viertel (26 Prozent).