Wiesbaden (AFP) Deutschlands Industrie hat im vergangenen Jahr wieder deutlich mehr klimaschädliche Fluorkohlenwasserstoffe (FKW) verarbeitet. Knapp 10.100 Tonnen der Treibhausgase hätten Unternehmen bei der Herstellung von Produkten verwendet, teilte das Statistische Bundesamt am Donnerstag in Wiesbaden mit. Dies entsprach einem Plus von zwei Prozent gegenüber dem Vorjahr. Seit 2009 ist die Verarbeitung von FKW damit wieder angestiegen.