Ljubljana (AFP) Das slowenische Parlament hat für die kommenden beiden Jahre Sparhaushalte verabschiedet, die das Einhalten der EU-Defizitgrenze ermöglichen sollen. "Trotz der Verschlechterung der wirtschaftlichen Bedingungen ist es das Ziel, das Haushaltsdefizit unter drei Prozent des Bruttoinlandsprodukts (BIP) zurückzubringen", sagte Finanzminister Janez Sustersic am Donnerstag vor den Abgeordneten in Ljubljana.