London (dpa) - Vom Milchbubi zum YouTube-Hit: Englische Studenten schütten sich Milch über den Kopf, filmen sich dabei und werden zu Internet-Sternchen.

Die Jungs aus Newcastle upon Tyne im Nordosten Englands stehen an der Bahnhaltestelle, vor einer Kneipe oder in der Fußgängerzone, während sie sich literweise Milch übergießen. Einen Sinn hat das Video nicht, dafür aber Erfolg. Etwa 600 000 mal wurde «Milking Newcastle» bei YouTube in den letzten Tagen angesehen. Das «Milking» könnte wie das «Planking» vor zwei Jahren zum großen Online-Trend werden. Damals hatten hunderte Nutzer Fotos hochgeladen, auf denen sie steif wie ein Brett (mit dem Gesicht nach unten und den Armen an die Seite gepresst) etwa auf Waschbecken, Stühlen oder Geländern lagen. («Milking Newcastle»: http://dpaq.de/A1U8c)