Offenbach (dpa) - Am Freitag kommt im Westen Schneefall auf, der sich im Tagesverlauf ostwärts ausbreitet. Der meiste Schnee fällt in der Westhälfte, dort können gebietsweise um zehn Zentimeter, im Bergland in Staulagen um 15 cm Neuschnee fallen.

Nach Nordosten hin bleibt es wolkig, teils heiter und trocken, so der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Offenbach. Die Höchstwerte liegen zwischen -4 Grad im Osten und bis +2 Grad am Niederrhein, im Bergland herrscht leichter bis mäßiger Dauerfrost.

Der südliche Wind weht im Westen und Südwesten mäßig bis frisch mit starken, in den Bergen mit Sturmböen. Sonst weht nur schwacher bis mäßiger Wind, an der See sind Sturmböen möglich.