DeutschlandZeitung: Kik, Lidl und Metro in Gesprächen über Brandschutzabkommen

Berlin (AFP) Nach den tödlichen Brandkatastrophen in asiatischen Textilfabriken haben die Unternehmen Kik, Lidl und Metro nach Presseinformationen Gespräche über die Unterzeichnung eines Brandschutzabkommens mit der internationalen Organisation Clean Clothes Campaign (CCC) aufgenommen. Es werde geprüft, ob die Unterzeichnung zusätzlich zu den existierenden Richtlinien "sinnvoll" sei, sagte eine Sprecherin des größten deutschen Handelskonzerns Metro der "tageszeitung" vom Montag. Der Verein Kampagne für Saubere Kleidung bestätigte zudem Kontakte zu den Unternehmen Kik und Lidl.

Zur Startseite
 
  • Quelle afp