Sport AllgemeinEx-Bundestrainer Leipold wird Coach in Hessen

Frankfurt/Main (SID) - Der zweimalige Ringer-Weltmeister Alexander Leipold bleibt im Geschäft: Nach seinem überraschenden Rücktritt als Freistil-Bundestrainer wird der 43-Jährige künftig als Honorarcoach für den Hessischen Ringerverband (HRV) arbeiten. Das teilte der Landesverband am Donnerstag mit.

Leipolds unterfränkischer Heimatverein SRV Dettingen ist im Wettkampf-System des HRV organisiert. Mit dem ebenfalls über den Ringerbezirk Main-Spessart in die Verbandsstruktur eingebundenen heutigen Oberligisten AC Goldbach war der ehemalige Weltklasseringer zwischen 1987 und 1996 achtmal Bundesligameister geworden.

Anzeige

Leipold, der seinen Olympiasieg von Sydney 2000 wegen Nandrolon-Dopings verloren hatte, war 2004 beim Rekordmeister VfK Schifferstadt als aktiver Ringer zurückgetreten, nachdem er ein Jahr zuvor mehrere Schlaganfälle erlitten hatte. Nach der WM 2009 war er vom DRB als Bundestrainer engagiert worden. Seinen Rücktritt von der internationalen Trainerbühne hatte Leipold am Mittwoch damit begründet, mehr Zeit für seine Familie haben zu wollen.

Zur Startseite
 
  • Quelle sid