Berlin (AFP) Der frühere FDP-Chef Wolfgang Gerhardt hat sich dafür ausgesprochen, den im Mai geplanten FDP-Bundesparteitag auf Februar oder März vorzuziehen. "Ein vorgezogener Bundesparteitag ist nach meiner Überzeugung unumgänglich, damit zum frühestmöglichen Zeitpunkt Klarheit darüber herrscht, mit welcher programmatischen und personellen Aufstellung wir zur Bundestagswahl antreten", sagte Gerhardt dem "Wiesbadener Kurier" vom Dienstag.