Den Haag (AFP) Der kongolesische Ex-Milizenchef Mathieu Ngudjolo Chui ist am Dienstag vor dem Internationalen Strafgerichtshof in Den Haag freigesprochen worden. Ngudjolo werde in allen Punkten freigesprochen, sagte der Vorsitzende Richter Bruno Cotte, der die sofortige Freilassung des wegen Kriegsverbrechen und Verbrechen gegen die Menschlichkeit angeklagten Ex-Milizenchefs anordnete. Die Staatsanwaltschaft habe die Schuld Ngudjolos an der Ermordung von 200 Menschen bei einem Überfall auf ein Dorf im Jahr 2003 unter Beteiligung von Kindersoldaten nicht beweisen können, hieß es.