Augsburg (SID) - Giovanni Sio von Fußball-Bundesligist FC Augsburg ist nach seiner Roten Karte im Kellerduell in Fürth (1:1) für vier Spiele gesperrt worden. Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) verurteilte Sio wegen rohen Spiels und unsportlichen Verhaltens. Der 23-Jährige war in der 85. Minute kurz nach seiner Einwechslung wegen eines harten Fouls des Feldes verwiesen worden und hatte danach Fans den Mittelfinger gezeigt.

Damit dürfte das Gastspiel des Franzosen beim FCA beendet sein. Sio, der vom VfL Wolfsburg ausgeliehen ist, soll den Tabellenvorletzten im Winter verlassen. "Wenn Wolfsburg einverstanden ist, die Leihe vorzeitig zu beenden, und er einen Verein findet, kann er gehen. Sio spricht kein Deutsch, kein Englisch, ist nicht integriert. Wir sind so unzufrieden wie er selbst", sagte Augsburgs Manager Jürgen Rollmann der Sport Bild.

Für Sio hatte Wolfsburg im Januar 2012 über fünf Millionen Euro Ablöse an den FC Sion aus der Schweiz überwiesen. Aber schon beim VfL kam der Stürmer nicht über eine Nebenrolle hinaus.