München/Berlin (AFP) Die seit Monaten heftig umstrittene GEMA-Tarifreform für Musikveranstaltungen wird bis Ende 2013 ausgesetzt. Wie die Musikrechteverwertungsgesellschaft und der Bundesverband des Hotel- und Gaststättengewerbes (Dehoga) als Vertreter der Musikveranstalter am Donnerstag in München und Berlin erklärten, wurden dafür übergangsweise Tariferhöhungen von fünf und in einigen Fällen zehn Prozent für die nächsten Monate vereinbart.